Videosysteme

+49 7142 / 9728-0

Kurzübersicht Videosysteme

Videosysteme sind vielseitig einsetzbar. Aktuell gewinnt die Videoanalyse an Bedeutung. Dazu gehören Fiebererkennungen zur Unterstützung des Infektionsschutzes, Schutzausrüstungskontrollen sowie KFZ-Kennzeichenerkennungen. Selbstverständlich können Videosysteme auch weiterhin zur Gebäude- und Perimeterüberwachung eingesetzt werden. Damit erhöht eine Videoüberwachung die Präventionssicherheit oder ermöglicht eine Prozessdokumentation.

  • KFZ-Kennzeichenerkennung
  • Kontaktlose Fiebermessung
  • Kontrolle von Schutzausrüstung
  • Prozessoptimierung und -überwachung
  • Dokumentation in der Logistik
  • Gerichtsverwertbarkeit der Bilddaten
  • Verschlüsselte Videostreams
  • Compliance und Datenschutz
  • Geutebrück (Made in Germany)
  • 24h-Notruf
g-scope-8000-plus-2u-2017_2-e1585736978259

Videoanalyse zur automatisierten Bildauswertung

Einsatz von KI für höhere Automatisierungstiefen

Die Künstliche Intelligenz findet Einzug in die Videosysteme. Dadurch können Arbeitsschritte und Prozesse automatisiert werden. Wir stellen Ihnen folgende Lösungen vor:

Zur Reduzierung von Infektionsrisiken in Ihrem Unternehmen, können an zentralen Stellen kontaktlose Körpertemperaturmessungen (Fiebermessungen) durchgeführt werden. Dazu werden Wärmebildkameras und Farbkameras so platziert, dass Personen beispielsweise beim Passieren der Pforte zwangsläufig überprüft werden. Dadurch wird die Körpertemperatur kontaktlos gemessen. Eine erhöhte Körpertemperatur (Fieber) führt zu einem Alarm. Dabei lassen sich die Schwellwerte zur Alarmdetektion frei einstellen.

Um den Datenschutz der unbeteiligten Personen zu gewährleisten, sind die Personen im Videobild stets verpixelt. Erst nach einer Messung mit einer erhöhten Körpertemperatur wird das Bild der betroffenen Person klar dargestellt.

 

Videoanalyse: kontaktlose Körpertemperaturmessung

Fiebererkennung-Drehkreuz-360-1

Immer wieder werden Vorschriften zum Tragen von Schutzausrüstungen Dieses Problem kann ebenfalls durch den gezielten Einsatz von KI automatisiert gelöst werden. Dazu wird die Bildanalyse mit einer Zutrittskontrolle gekoppelt. Das bedeutet, dass sich die entsprechenden Türen nur für die Personen mit korrekter Schutzausrüstung öffnen lassen. Beispiele hierfür können sein:

1. Arbeitssicherheitsvorschriften zum Tragen von Warnwesten und Helmen, bevor beispielsweise ein Zutritt in eine Produktion erfolgen darf.

2. Hygienevorschrift zum Tragen von Atemschutzmasken und Handschuhen, bevor beispielsweise ein Zutritt in Labore erfolgen darf.

Videoanalyse: Handschuh- und Maskenscan

Hygieneausrüstung-Handschuhe-Atemmaske-360Videoanalyse: Prüfung nach Handschuhen und Mundschutz

Schrifterkennung zur Bildinterpretation

KFZ-Kennzeichen können mittels spezieller Kameras erkannt und interpretiert werden. Dies ermöglicht eine automatisiertes Hofmanagement. Nur zulässige Fahrzeuge dürfen die Schranke passieren, andere werden abgewiesen.

Ein Abgleich des erkannten Nummernschilds mit einer Datenbank unterscheidet zulässige Fahrzeuge von unzulässigen. Daraus wird das KFZ-Kennzeichen zur Einfahrtsberechtigung. Wird die Datenbank des Videosystem mit einer Logistikplattform (wie beispielsweise Cargoclix) abgeglichen, so entsteht ein Hofmanagement. Hier sind Freigaben für einzelne LKWs in gewissen Zeitslots einstellbar. Dadurch sind die Verkehrsflächen auf Ihrem Gelände optimal genutzt.

Videoanalyse: Kennzeichenerkennung

ANPR_360

Prozessoptimierung/-überwachung und Dokumentation

Videosysteme können Prozesse in Ihrem Unternehmen bildlich dokumentieren und diese für einen gewissen Zeitraum archivieren. Werden diese Bilddateien mit den Daten Ihres Bestandsystems verknüpft, so stehen zeitsparend die wichtigen Bildinformationen zur Verfügung. Durch die gezielte Bereitstellung der archivierten Bilder können beispielsweise wiederkehrende Fehler in der Prozesskette aufzufinden sein und eine Optimierung vorgenommen werden.

Eine Sendungsverfolgung (Track & Trace) entsteht durch verknüpfen von beispielsweise Scan-Daten mit Videobildern. Dazu werden im Videosystem die Nummern aus dem Scan-Vorgang als Metadaten im Videostream hinterlegt. Eine Suche nach der Nummer findet die Bilder der gesuchten Ware mit nur wenigen Klicks.

Ein praxisorientiertes Beispiel aus dem Bereich der Logistik, beschreibt wie Sie mit einer Visualisierung von Prozessen mehr Transparenz in Ihre Logistikabläufe bringen können. Dazu erfahren Sie alles über die neun Schritte zur Effizienzsteigerung Ihrer Supply Chain im kostenfreien Whitepaper von Geutebrück.

Videoanalyse: Supply Chain Vorteile

geutebrueck-whitepaper-covergrafik-effizienzsteigerung-in-9-schritten-67...

Gebäude- und Perimetersicherung durch Videoüberwachungssysteme

Zielgerichtete Überwachungskameras, hochauflösende 4K-Technologie und Panorama-Kameras ermöglichen eine detaillierte Darstellung im digitalen Bild. Unabhängig der Umgebungsbedingungen (Wetter und Dunkelheit) führen wir eine Videoanalyse mithilfe von Graubildern durch. Hinzu kommt eine Ausleuchtung der Umgebung mit Infrarot bei Dunkelheit und Videobilder anhand von Wärmebildkameras bei schlechtem Wetter und Nebel.

Auch der Datenschutz und die Compliance-Anforderungen werden immer wichtiger. Um solche Regeln einzuhalten gibt es technische Möglichkeiten. Beispielsweise werden Personen verpixelt dargestellt, Aufzeichnungen sind nur im Vier-Augen-Prinzip einsehbar und Videostreams werden verschlüsselt übertragen.

Im Freien installierte Videotechnik hat höhere Anforderungen hinsichtlich der umgebenden Wetterbedingungen. Temperaturen, Feuchtigkeit, Nebel und Überspannungen beanspruchen die Kameras und Netzwerkkomponenten. Dazu greifen wir auf ausgewählte Technik zurück, die diesen anspruchsvollen Anforderungen Stand hält und auch in schwierigen Umgebungen bestens funktioniert. Neben der entsprechenden Kameratechnik und den Überspannungsschutzmaßnahmen rundet eine fundierte Netzwerktechnik unser Angebot ab.

Video Security: Geländeüberwachung mit PTZ-Kameras

g-cam-esd-4630-e1585808012108

Domekameras können weite Bereiche dank Infrarotstrahler auch im Dunkeln überwachen.

Vertrauen Sie auf unser Know-how

Fachkundig, spezifisch und kostenbewusst

„Schlüsselfertig“ von der Planung bis zur Einweisung. Bei der Planung unserer Videosysteme setzen wir uns zum Ziel, Ihre Kundenwünsche unter gleichzeitiger Berücksichtigung der Umgebungsbedingungen fachkundig, objektspezifisch und kostenbewusst umzusetzen.

Intensive Beratung und praxisorientierte Präsentationen

Als Systemhaus bieten wir die individuelle Planung und komplette Umsetzung für Ihr Videosystem. Eine intensive Beratung des Kunden vor Ort und eine praxisorientierte Präsentation unseres hauseigenen Videosystems gehören ebenso dazu wie die Ausarbeitung eines Videokonzepts bereits in der Angebotsphase.

Individuelle Lösungen

Existiert keine passende Lösung zu Ihrem Problem im vorhandenen Produktportfolio, entwickeln wir Ihnen zugeschnittene Schnittstellen und Software. Entweder in Kooperation mit unseren Herstellern (beispielsweise Geutebrück) oder durch unsere eigenen Softwareingenieure. Sprechen Sie uns an, wir kümmern uns um Ihre Anliegen.